Subskription Bordeaux
BORDEAUX SUBSKRIPTION
  Home | Warenkorb | AGBs | Datenschutz | Impressum
    Suche
 
Appellationen
  Bordeaux

Bordeaux AC

Bordeaux Superieur

Canon Fronsac

Cotes Blaye

Cotes de Bourg

Cotes de Castillon

Cotes de Francs

Fronsac

Graves

Haut Medoc

Lalande de Pomerol

Listrac

Lussac Saint Emilion

Margaux

Medoc

Montagne Saint Emilion

Moulis

Pauillac

Pessac Leognan

Pomerol

Puisseguin Saint Emilion

Saint Emilion

Saint Estephe

Saint Georges Saint Emilion

Saint Julien

Sauternes

Impressionen
Chateau Margaux
Chateau Pichon Longueville Baron
Chateau La Mission Haut Brion
Chateau Branaire Ducru
Chateau Figeac - Saint Emilion
Chateau Figeac ist seit bereits mehr als 120 Jahren im Besitz der Familie Manoncourt. Figeac zählt seit vielen Jahrzehnten zu den prestigeträchtigsten Gütern in Bordeaux, was vor allem am außergewöhnlichen Terroir liegt. Die 40 Hektar Weinberge von Chateau Figeac verteilen sich auf drei steinige und kiesbasierte Erhebungen, der Rebsortenspiegel besteht zu 35% aus Cabernet Sauvignon, 35% Cabernet Franc und 30% Merlot. Das ist der höchste Anteil von Cabernet Sauvignon aller Weingüter am rechten Ufer der Gironde. Der Ausbau auf Figeac erfolgt jährlich in nahezu 100% neuen Barriques. Der liebenswerte Grandseigneur und langjährige Eigentümer von Chateau Figeac, Thierry Manoncourt war eine DER Persönlichkeiten der ganzen Region. Im Sommer 2010 verstarb er im Alter von 92 Jahren. Er konnte über selbst erlebte Jahrgänge in Bordeaux sprechen, die die meisten noch nicht einmal getrunken haben. "Mittlerweile verkaufen sich unsere Weine en primeur innerhalb einiger Tage, ich erinnere mich aber noch, um damals den Jahrgang 1945 am Markt zu platzieren, brauchten wir fast 5 Jahre", sagte er einmal. Die jetzigen Eigentümer sind Madame Thierry Manoncourt, und Ihre Tochter Hortense Idoine Manoncourt, sie investierten enorme Summen in einen komplett neuen high-tec Experimentierkeller mit ca. 5.500 m², einer doppelten Anzahl an Barriques, einem speziellen „cold cellar“, und all dies gekleidet in eine Atmosphäre, die Chateau Figeac schon immer ausmachte. Die gesamte Verwaltung von Chateau Figeac liegt bei Frederic Faye in besten Händen. Er begann 2002 in den Weingärten zu arbeiten, bevor er zum technischen Direktor befördert wurde. Es gibt wenige Weine des Bordelais, die jung so schön zu trinken sind wie ein Figeac. Dabei ist das Alterungspotential großer Jahrgänge enorm.

Allergene: Enthält Sulfite.

Alkoholgehalt: noch nicht bekannt

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Chateau Figeac, 33330 Saint-Émilion, Frankreich

Erzeuger/Abfüller: Chateau Figeac, 33330 Saint-Émilion, Frankreich

Weinname Jahrg. Größe Kisten Preis/Kiste
Chateau Figeac 2020 0.750 l 6er 1.299,90 €
(288,87 €/l)
bestellen
Chateau Figeac 2020 0.750 l 12er 2.592,00 €
(288,00 €/l)
bestellen
Sonderformate:
Chateau Figeac 2020 0.375 l 12er 1.314,00 €
(292,00 €/l)
bestellen
  2020 0.375 l 24er 2.613,60 €
(290,40 €/l)
bestellen
Chateau Figeac 2020 1.500 l 3er 1.307,10 €
(290,47 €/l)
bestellen
  2020 1.500 l 6er 2.607,00 €
(289,67 €/l)
bestellen
Chateau Figeac 2020 3.000 l 1er 904,00 €
(301,33 €/l)
bestellen
Chateau Figeac 2020 6.000 l 1er 1.783,00 €
(297,17 €/l)
bestellen
Die 20 Punkte des Weinwisser sind absolut passend und zwar wie die Faust aufs Auge. Und dies obwohl der Jahrgang noch partiell im alten Keller vinifiziert wurde. Die Cuvee von Chateau Figeac ist in St. Emilion ohnehin absolut einzigartig, bestehend aus je etwa ein Drittel Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, ist ein Figeac per Definition eher ein Cabernet, denn ein Merlot. Was aber Frederic Faye als Direktor mit der Familie Manoncourt hier an Finesse, Feinheit und Perfektion gezaubert hat, ist ein Traum von einem Wein. Frisch und saftig, dabei enorm kraftvoll und mit beeindruckender Struktur, einer der ganz großen Figeac-Jahrgänge. Es kursieren bereits Mutmassungen die Chateau Figeac in der Neu-Klassifikation als Premier Grand Cru Classe A sehen, völlig zurecht übrigens. Dann aber wird sich auch das Preisniveau dramatisch verändern. Deshalb…

96-98+ THE WINE ADVOCATE: "The 2020 Figeac is a blend of 37% Merlot, 32% Cabernet Franc and 31% Cabernet Sauvignon, weighing in with an alcohol of 13.9% and a pH of 3.7. Opaque purple-black colored, it bursts from the glass with a beautifully vibrant initial wave of pure, pristine black fruits: fresh black cherries, juicy black plums and ripe blackcurrants. With swirling, a whole array of floral and spice notes is unleashed: lavender, ground cloves, cumin seed, cardamom and rose oil. The medium-bodied palate is surprisingly graceful for the intensity of aromas, featuring ethereal, perfumed black berry notes, framed by a seamless line of freshness and ripe, grainy tannins, finishing on a lingering fragrant earth note. Far more cerebral and quietly introspective than it is hedonic, this could only be Figeac."

94-96 FALSTAFF: "Karamell und Kokos, viel Neuholz, Schwarzkirsche, aber auch sehr frische und reife schwarze Johannisbeere, Minze, Heidelbeere. Ein Beerenbukett. Im Mund mit feinkörnigem, griffigem Tannin in mittelhoher Menge, etwas Süße. Stabile, sich im Abgang ganz leicht grünlich steigernde Säure. Intensive Gaumenfrucht, feste taktile Mineralität, lange strukturelle Plateauphase. Und eine tolle Aromatik! Je nachdem, wie sich die Säure einbindet, eher nur 93 oder doch eine strahlende 96."

20 WEINWISSER: "37 % Merlot, 32 % Cabernet Franc, 31 % Cabernet Sauvignon, pH 3.7, Alkohol 13.9 vol%, Lese vom 04.09 - 01.10.20. Tiefes Purpur mit opaker Mitte und zartem rubinrotem Rand. Ein delikates Parfüm umschmeichelt die Nase mit frisch gepflückter Waldhimbeere, roter Kirschsaft und verführerisches Veilchenparfüm. Im zweiten Ansatz weißer Kampotpfeffer, Nelkenköpfe und Lakritze. Am royalen Gaumen mit seidiger Textur, fleischige Extraktfülle, magisch balancierte Rasse und perfekt modellierter Körper. Im konzentrierten Finale ein Feuerwerk mit Alpenheidelbeere, Graphitnoten und einer Adstringenz, die völlig ausgeglichen und in perfekter Balance ist. "Killing me softly" beschreibt diese anmutige Diva als Lied perfekt! Im nicht enden wollenden Rückaroma Kirschfrucht und dunkle Mineralik in grandioser Symbiose! Must-Have!"

97-99 WINE ENTHUSIAST: "97–99. Barrel Sample. Fantastic black currant aromas from the Cabernet Sauvignon feed into perfumed Cabernet Franc. The result is a wine that is structured with powerful tannins under the joyous floral fruits. This is a wine with considerable potential while at the same time showing a fresh finish."

17,5+ JANCIS ROBINSON: "Gentle, juicy and pure with nothing overdone. Merlot provides the broad-brush sweetness on attack, the Cabernet the fresh, minerally notes on the finish. Fine grain of tannin and aromatic complexity on the nose and palate; the finesse is there. "

96 DECANTER: "This delivers concentration and intensity, a ton of black fruits, definitely Cabernet dominant in terms of fruit, and its slightly serious character, with a whoosh of juice on the finish. An extremely elegant and controlled wine, with savoury bilberry and loganberry, then peony and tobacco leaf as it opens. Tannins are finely layered but there are a lot of them. Not an exuberant Figeac, but this is rarely a wine that rushes out to seduce, it takes its time and has ageing potential in spades. The gravel soils in the drought of the summer meant the grapes slowed their ripening process, although only the youngest vines suffered blockages, and that combined with the high Cabernet content of Figeac means lower alcohols than the past few years, giving a classic balance and a feeling of effortless success. Drinking Window 2029 - 2046"

97-98 JAMES SUCKLING: "This is a really sophisticated young wine with tobacco, crushed stone, currants and dark chocolate on the nose, following through to a medium to full body with intense yet linear tannins and a spicy, fresh finish. Some cloves and black pepper. Graphite at the end. Very long. 37% merlot, 32% cabernet franc and 31% cabernet sauvignon."

96-98 NEAL MARTIN: "The 2020 Figeac was picked from September 4 to October 1 and underwent vinification free of SO2. Deep purple in color, it is initially backward and sultry on the nose, necessitating 60 minutes before it really opens. It then reveals intense scents of cranberry, raspberry and touches of cassis intermingling with white pepper. Given that the Cabernets comprise 63% of the blend, this has a typical Left Bank personality but with Right Bank precocity. The palate conveys a sense of vibrancy and vigor on the entry, a dash of black pepper and allspice mingling with the mélange of red and black fruit. The tannins are satin-like in texture, and there’s dark berry fruit and hints of pencil lead and black truffle shavings toward the Pomerol-like finish. This is a magnificent Figeac from head winemaker Frédéric Faye and his team. This sample really came into its own 2–3 hours after opening."

95-97 ANTONIO GALLONI: "A super-classic wine, the 2020 Figeac sizzles with vertical energy. The château has made a number of tremendous wines in recent vintages, but I don´t remember a Figeac with this much saline-drenched intensity and mineral drive. The 2020 is superb, but it won´t be ready to drink anytime soon. The mixture of soil types and varieties, with the high percentage of Cabernet Sauvignon, that is such a signature here, was a huge help in maintaining balance and energy in the wine. Technical Director Frédéric Faye certainly seems to have gotten the most out of the vintage."

97-99 THE WINE CELLAR INSIDER: "Roses, tobacco leaf, oak, black raspberries, spice, black currants and plum aromas are all over the place. Incredibly silky on the palate, the wine is fresh and focused on its purity and precision. Elegant, gentle and refined, the sweet, ripe cherries come in waves, building in length and intensity from the mid-palate through the finish, which lasts almost 50 seconds. The wine is effortless to drink. This should age and evolve for decades. The wine blends 37% Merlot, 32% Cabernet Franc and 31% Cabernet Sauvignon, 13.9% ABV, 3.7 pH. Picking took place September 4, October1, making it one of the longest harvests in the history of the estate."

96-98 JEB DUNNUCK: "I loved the 2020 Château Figeac, and this beauty offers everything you could want from this site, revealing a dense purple/ruby color to go with gorgeous notes of cassis, tobacco, sappy herbs, and spring flowers as well as an almost Pauillac lead pencil note that develops with time in the glass. A blend of 37% Merlot, 32% Cabernet Franc, and 31% Cabernet Sauvignon, it´s full-bodied and has perfect balance, ultra-fine tannins, and a great, great finish. It brings ample power yet has a weightless elegance and riveting precision reminiscent of the 2016. Don´t miss it."

Petit Figeac - Saint Emilion
Chateau Figeac ist seit bereits mehr als 120 Jahren im Besitz der Familie Manoncourt. Figeac zählt seit vielen Jahrzehnten zu den prestigeträchtigsten Gütern in Bordeaux, was vor allem am außergewöhnlichen Terroir liegt. Die 40 Hektar Weinberge von Chateau Figeac verteilen sich auf drei steinige und kiesbasierte Erhebungen, der Rebsortenspiegel besteht zu 35% aus Cabernet Sauvignon, 35% Cabernet Franc und 30% Merlot. Das ist der höchste Anteil von Cabernet Sauvignon aller Weingüter am rechten Ufer der Gironde. Der Ausbau auf Figeac erfolgt jährlich in nahezu 100% neuen Barriques. Der liebenswerte Grandseigneur und langjährige Eigentümer von Chateau Figeac, Thierry Manoncourt war eine DER Persönlichkeiten der ganzen Region. Im Sommer 2010 verstarb er im Alter von 92 Jahren. Er konnte über selbst erlebte Jahrgänge in Bordeaux sprechen, die die meisten noch nicht einmal getrunken haben. "Mittlerweile verkaufen sich unsere Weine en primeur innerhalb einiger Tage, ich erinnere mich aber noch, um damals den Jahrgang 1945 am Markt zu platzieren, brauchten wir fast 5 Jahre", sagte er einmal. Die jetzigen Eigentümer sind Madame Thierry Manoncourt, und Ihre Tochter Hortense Idoine Manoncourt, sie investierten enorme Summen in einen komplett neuen high-tec Experimentierkeller mit ca. 5.500 m², einer doppelten Anzahl an Barriques, einem speziellen „cold cellar“, und all dies gekleidet in eine Atmosphäre, die Chateau Figeac schon immer ausmachte. Die gesamte Verwaltung von Chateau Figeac liegt bei Frederic Faye in besten Händen. Er begann 2002 in den Weingärten zu arbeiten, bevor er zum technischen Direktor befördert wurde. Es gibt wenige Weine des Bordelais, die jung so schön zu trinken sind wie ein Figeac. Dabei ist das Alterungspotential großer Jahrgänge enorm.

Allergene: Enthält Sulfite.

Alkoholgehalt: noch nicht bekannt

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Chateau Figeac, 33330 Saint-Émilion, Frankreich

Erzeuger/Abfüller: Chateau Figeac, 33330 Saint-Émilion, Frankreich

Weinname Jahrg. Größe Kisten Preis/Kiste
Petit Figeac 2020 0.750 l 6er in Kürze erhältlich
Petit Figeac 2020 0.750 l 12er in Kürze erhältlich
Chateau La Rose Figeac - Pomerol
Louis Rapin, der damalige Besitzer von La Tour Figeac erwarb im Jahr 1961 das kleine Anwesen in Pomerol. Nachdem einige Parzellen hinzugekommen sind, verlieh er dem Gut den Namen La Rose Figeac. Seit 2013 leitet das 4,56 ha große Chateau Nathalie Despagne, welches hauptsächlich mit Merlot und einem kleinen Teil Cabernet Franc bepflanzt ist. Das durchschnittliche Alter der Reben beträgt 30 Jahre. Der Zweitwein von La Rose Figeac heißt Les Sables de La Rose Figeac.

Allergene: Enthält Sulfite.

Alkoholgehalt: noch nicht bekannt

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Chateau La Rose Figeac, 33500 Libourne, Frankreich

Erzeuger/Abfüller: Chateau La Rose Figeac, 33500 Libourne, Frankreich

Weinname Jahrg. Größe Kisten Preis/Kiste
Chateau La Rose Figeac 2020 0.750 l 6er 165,30 €
(36,73 €/l)
bestellen
Chateau La Rose Figeac 2020 0.750 l 12er 322,80 €
(35,87 €/l)
bestellen

+++ 16,90 Euro +++ -94 Punkte +++ Jahrgang 2020
+++ 16,90 Euro +++ -94 Punkte +++ Jahrgang 2020
Graf Neippergs Hauswein
Graf Neippergs Hauswein
Ein Traum 2020er zu lediglich 39,90 Euro
Ein Traum 2020er zu lediglich 39,90 Euro
2020 Duclot Kollektion
2020 Duclot Kollektion
97 Punkte Pomerol zum Spottpreis
97 Punkte Pomerol zum Spottpreis
6 Bewertungen 98 Punkte oder höher!
6 Bewertungen 98 Punkte oder höher!
Bis 97 Punkte bewerteter 2020er - 32,50 Euro!
         Bis 97 Punkte bewerteter 2020er - 32,50 Euro!
2020 Chateau Figeac
2020 Chateau Figeac
2020 Chateau Montrose
2020 Chateau Montrose
2020 Leoville Las Cases
2020 Leoville Las Cases
19,5 WEINWISSER: 'Ganz klar: KAUFEN!'
19,5 WEINWISSER: 'Ganz klar: KAUFEN!'
'echt krass'
'echt krass'
Und er hat schon wieder zugeschlagen!
Und er hat schon wieder zugeschlagen!
2020 CHATEAU LE PRIEURE
2020 CHATEAU  LE PRIEURE
2020 Top-Wein- Ein neuer Superstern am Bordeauxhimmel
2020 Top-Wein- Ein neuer Superstern am Bordeauxhimmel
Ein super 2020 Pauillac-Wert zu 38,90 Euro
Ein super 2020 Pauillac-Wert zu 38,90 Euro
2020 Bordeaux Subskription ++ Es geht los ++ Chateau Angelus
2020 Bordeaux Subskription ++ Es geht los ++ Chateau Angelus
Chateau Langoa Barton 2020
Chateau Langoa Barton 2020
Chateau Leoville Barton 2020
Chateau Leoville Barton 2020
Chateau Peby Faugeres 2020
Chateau Peby Faugeres 2020
Chateau Lafaurie Peyraguey 2020
Chateau Lafaurie Peyraguey 2020
Chateau Cap de Faugeres 2020
Chateau Cap de Faugeres 2020
Chateau Faugeres 2020
Chateau Faugeres 2020
Chateau Le Pin Beausoleil 2020
Chateau Le Pin Beausoleil 2020
Chateau Laroque 2020
Chateau Laroque 2020
Chateau Gruaud Larose 2020
Chateau Gruaud Larose 2020
Chateau Ducru Beaucaillou 2020
Chateau Ducru Beaucaillou 2020
Chateau Lynch Bages 2020
Chateau Lynch Bages 2020
Chateau Les Carmes Haut Brion 2020
Chateau Les Carmes Haut Brion 2020
Chateau Mouton Rothschild 2020
Chateau Mouton Rothschild 2020
Chateau Beausejour Duffau Lagarrosse 2020
Chateau Beausejour Duffau Lagarrosse 2020
Chateau Larcis Ducasse 2020
Chateau Larcis Ducasse 2020
Chateau Pavie Maquin 2020
Chateau Pavie Maquin 2020
Chateau Smith Haut Lafitte 2020
Chateau Smith Haut Lafitte 2020
Chateau Pontet Canet 2020
Chateau Pontet Canet 2020
Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2020
Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2020
Chateau Palmer 2020
Chateau Palmer 2020
Chateau Nenin 2020
Chateau Nenin 2020
Chateau La Conseillante 2020
Chateau La Conseillante 2020
Chateau Montrose 2020
Chateau Montrose 2020
Chateau Margaux 2020
Chateau Margaux 2020
Chateau Leoville Lascases 2020
Chateau Leoville Lascases 2020
Chateau Tronquoi Lalande 2020
Chateau Tronquoi Lalande 2020
Domaine de Chevalier 2020
Domaine de Chevalier 2020
Chateau Grand Puy Lacoste 2020
Chateau Grand Puy Lacoste 2020
Chateau Figeac 2020
Chateau Figeac 2020
Chateau d'Armailhac 2020
Chateau d'Armailhac 2020
Chateau Cos d'Estournel 2020
Chateau Cos d'Estournel 2020
Chateau Clinet 2020
Chateau Clinet 2020
Chateau Clerc Milon 2020
Chateau Clerc Milon 2020
Chateau Cheval Blanc 2020
Chateau Cheval Blanc 2020
Chateau Ausone 2020
Chateau Ausone 2020
Chateau Calon Segur 2020
Chateau Calon Segur 2020
Chateau Angelus 2020
Chateau Angelus 2020
Unger Weine im WIRED Magazine
Unger Weine im WIRED Magazine
Bordeaux Jahrgang 2020
Bordeaux Jahrgang 2020
Das Weinjournal #1
Das Weinjournal #1
UNGER WEINE im HIGH LIFE Magazin
UNGER WEINE im HIGH LIFE Magazin
UNGER WEINE - DER KELLER
UNGER WEINE - DER KELLER
Unger Weine KG Aschauer Str. 3-5 83112 Frasdorf Deutschland
www.ungerweine.de Tel.: +49-8052-95138-0 Fax: +49-8052-95138-28 info@ungerweine.de